Die zauberhafte Welt der… Podcasts

Projektarbeiten in der Schule? – Meistens (und themenabhängig) irgendetwas zwischen „für was tun wir das eigentlich?“ und „ich versteeeehs nicht….“. Projektarbeiten FÜR die Schule? Eher zwischen „Voll cool“ und „Ohje, hoffentlich kriegen wir das so gut hin, dass es auch umsetzbar und trotzdem nicht langweilig bleibt!“

Die zweite Aussage schoss uns dreien wohl eher durch den Kopf, also wir uns im E-Learning Projekt auf eine Arbeit zum Thema „Podcasts“ geeinigt hatten. Das Problem an der Sache war vor allem, dass wir weder von Lernen mit den neuen Medien noch von Podcasts überhaupt eine Ahnung hatten. Klar besitzen wir alle jeweils mindestens zwei internetfähige Geräte und sind auch diesbezüglich nicht völlig unbegabt, aber trotz allem sind wir bis jetzt nie mit Podcasts in Berührung gekommen.

So hieß es zu Beginn unserer Projektarbeit erst einmal recherchieren. Literatur zum Thema ist genauso vorhanden wie die verschiedenen Internettutorials zur Anfertigung von eigenen Podcasts. Nachdem wir uns eine Woche teilweise gemeinsam oder auch allein über die Grundlagen dieser Audiobotschaften informiert hatten, folgte die Praxisanalyse: wir haben uns Podcasts aus allen möglichen Bereichen angehört. Bei diesem „Probehören“ fiel uns vor allem auf, dass die Welt der Podcast viel größer ist, als wir uns vorgestellt hatten. Es gibt ja wirklich Podcasts aus jedem Bereich des Lebens: Nachrichten, politische Diskussionen, Lifestyle, Musik,… . Das hatten wir nicht erwartet, uns schwebte eher so eine Art „Grundgerüst“ von Podcasts vor, nach dem wir dann unsere eignen Podcasts für das Projekt aufbauen wollten. Nach unserer Einführungsphase in die Welt der Podcasts stellten wir also fest: es gibt keine klaren Richtlinien beim Aufbau, es gibt keine bestimmte äußere Form und vor allem keine festen Themengebiete.

Nachdem dies geklärt war, hat sich unsere Fragestellung bezüglich eines Projektplans gewandelt. Was uns nun beschäftigt, ist die Frage, ob wir einen Lehrpodcast von Lehrern für ihre Schüler aufnehmen wollen, oder ob wir lieber die Schüler eigene Beiträge erstellen lassen wollen. Ein Schülerpodcast liegt da im Moment eindeutig vorn, da wir hierbei eine größere Motivation und Beteiligung der Schülerinnen und Schüler erwarten können. Hieraus ergeben sich aber wieder weitere Fragen zu Themeneinführung, Ablauf und eventueller schriftlicher Erarbeitung, welche wir alle noch klären müssen. Es liegt also noch viel Arbeit vor uns.

Nach einer kurzen Phase der Demotivation dank diverser Referate für andere Seminare und vollen Stundenplänen läuft es zurzeit aber wieder und wir nähern uns der konkreten Umsetzung. Unser Resümee bis jetzt ist auf jeden Fall ein sehr Positives, da wir schon allein durch die Ideenfindung für unser Projekt viel zu unserer eigenen Mediennutzung dazulernen konnten.

Wir sind gespannt, auf welchen Wegen unser Projekt seinen Lauf nimmt…


Zurück zur Projektidee

Advertisements

ein Kommentar

  1. […] Teil 1 – Die zauberhafte Welt der Podcasts (Ideenfindung) […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: