Kompetenzentwicklung für neue Medien in beruflichen Schulen

In diesem Blog nehme ich mir eine Netzpublikation „Entwicklung der Kompetenzen von Lehrkräften berufsbildender Schulen für digitale Medien “von Prof. Dr. Karl Wilbers von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zu Hilfe. Er schreibt über die Kompetenzentwicklung im Umgang digitaler Medien von Lehrern und Schülern.

Laut Wilbers spielt E-Learning („E-Learning wird als Lehren und Lernen mit Medien, bzw. als technisch unterstütztes Lernen verstanden (Wilbers, 2012)) in den beruflichen Schulen keine bedeutende Rolle. Eher der traditionelle Unterricht (ohne weiteren Einsatz technischer Hilfsmittel) hat eine klare Dominanz (METZ- LAFF 2005; PÄTZOLD u. a. 2003; SEIFRIED/GRILL/WAGNER 2006, zitiert nach Wilbers).
Wilbers bezieht sich dabei auf die didaktische und methodische Vermittlung von Wissen mit technischen Hilfsmitteln. Die Lehrer greifen nach wie vor zu traditionelle Medien wie Lehrbücher und normale Tafeln, obwohl schon viele Schulen besser, im technischen Sinne, ausgestattet sind.

Ausnahmen sind die Fächer wie Informatik oder Mediengestaltung. Hier ist der Einsatz von neuen Medien unausweichlich. Die Lehrpersonen haben keine Hemmungen digitale Medien einzusetzen, da die Lehrer darin gut ausgebildet wurden. In anderen, eher für technisch untypische Fächer, haben die Lehrer nur mangelnde Kenntnisse im methodischen, inhaltlichen und didaktischen Umgang mit neuen Medien. Als Teil der Lebenswelt sind digitale Medien schon längst bei den Schülern angekommen. Viele Kinder und Jugendliche sind Mitglieder in sozialen Netzwerken und können meistens mit diesen Plattformen umgehen. Bei den Lehrkräften sieht dies anders aus. Ein Großteil der Lehrer sind nicht vertraut im Umgang mit neuen Medien. Wilbers schreibt, dass die Lehrer und Schüler „Medienparallelwelten“ leben. Die Schüler sind durch die regelmäßige Nutzung technischer Geräte teilweise vertrauter mit digitalen Medien als die Lehrkräfte. Vor dieser Tatsache schrecken viele Lehrer zurück und bleiben dadurch beim traditionellen Unterricht.

Doch warum haben die Lehrer Kompetenzschwächen im Bereich neue Medien? Es gibt momentan ein breites Angebot für den Erwerb fachlicher Kompetenzen. In der Lehrerausbildung werden ganze Module über E-Learning angeboten. Nicht nur die Technische Universität Darmstadt bietet Module über neue Medien, wie „Informationspädagogik“ an, auch andere Universitäten steuern zum Kompetenzerwerb ein „E-Learning und Wissensmanagement“ (Universität Erlangen-Nürnberg), „Mediendidaktik“ (Universtät Paderborn) oder „Ausbildung zum E-Tutor“ (Universität Hamburg). Auch für ältere Lehrpersonen, die diese Möglichkeiten zum Kompetenzerwerb nicht hatten, gibt es zahlreichen Fortbildungskurse, wie in der ALP (Akademie für Lehrer- fortbildung und Personalführung) in dem ein E-Learning Kompetenzzentrum eingerichtet wurde. Obwohl es zahlreiche Angebote gibt, sind viele Lehrer nicht ausreichend ausgebildet. Die meisten Veranstaltungen sind auf einer freiwilligen Basis. Auch in der Technischen Universität Darmstadt ist das Modul „Informationspädagogik“ ein Wahlpflichtbereich. Schwächen sieht Wilbers in der individuellen Fortbildung. Viele Schulbuchverlage bieten den Lehrern keine Unterstützung im Bereich neue Medien. Auch im Internet sind viele Webseiten mit fraglicher Qualität vorhanden. .

Quelle :

Prof. Dr. Wilbers, K., (2012), Entwicklung der Kompetenzen von
Lehrkräften berufsbildender Schulen für digitale Medien,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, zuletzt Zugriff am 25.01.2015 http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&ved=0CDgQFjAE&url=http%3A%2F%2Fwww.bibb.de%2Fveroeffentlichungen%2Fde%2Fpublication%2Fdownload%2Fid%2F6872&ei=9e7EVITuA4LyONCogOAC&usg=AFQjCNHI4kQpU77hgl6392Q86iTQnMVIxg&sig2=-xvvbN30Zs19saq1CIFCsA&bvm=bv.84349003,d.ZWU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: